Pantheon (Rom)

 


Das Pantheon ist ein antikes Bauwerk im heutigen Stadtzentrum von Rom. Es ist das am besten erhaltene antike Gebäude der Stadt. Das Pantheon ist wegen seiner Größe und Architektur ein unglaulich beeindruckenter Bau. Es gehört zu den Top 5 Sehenswürdigkeiten in Rom und kostet bisher keinen Eintritt (Stand Ende 2017). Das könnte sich aber bald ändern (siehe unten).

Täglich kommen sehr viele Menschen, vor allem Touristen, in das Pantheon. Das runde Gebäude fasziniert praktisch jeden Besucher von der ersten Sekunde an. Es ist ein kreisrunder Bau von 44 Meter Durchmesser. Im Zentrum ist eine gigantische Kuppel mit der Öffnung in der Mitte, durch die auf  imposante Weise Sonnenlicht in das Bauwerk strahlt.

Das Pantheon wurde 128 nach Christus unter Kaiser Hadrian fertiggestellt. In dieser vorchristlichen Zeit in Rom war der Rundbau ein Tempel, der zu Ehren der Götter erbaut wurde. Der Name Pantheon ist griechisch, die Bedeutung ist etwa "Alle Götter" (pan = alle, theos = Gott). Nach der Christianisierung Roms wurde das Pantheon zu einer Kirche. Diese Funktion hat das antike Bauwerk bis in die heutige Zeit, auch wenn das Pantheon nun vor allem eine Touristen-Attraktion ist.

Der wohl spektakulärste Teil des Pantheons ist das Ocolus (auch Opaion), eine runde Öffnung in der Mitte der Kuppel mit 9 Meter Durchmesser. Durch dieses Loch dringt Sonnenlicht in das Gebäude. Bei heiterem Wetter wird häufig ein scharf abgegrenzter, runder Bereich innerhalb des Pantheon von der Sonne bestrahlt. Je nach Sonnenstand ist ein Teil der Wand oder des Bodens des Bauwerks sonnenbeschienen. Mit der Bewegung der Sonne am Himmel, bewegt sich natürlich auch dieser Bereich mit.

Wenn es regnet, wird der Boden im Pantheon nass. Es ist eine echte Öffung ohne Glas. Andere Fenster hat das antike Bauwerk nicht, nur durch das Loch in der Decke dringt Licht ein.

In späterer Kunstepochen, wie in der Renaisance, wurde die Idee der Kuppel mit Öffnung (Ocolus) häufig kopiert. Dennoch war das Bauwerk für etwa 1700 Jahre, also bis ins 19. Jahrhundert, die größte Kuppel der Welt. Zudem ist das Pantheon in Rom Grabstätte für einige sehr bekannte Menschen. Das bekannteste Grab ist das von dem Maler Rafael (1483 bis 1520).

Infos für Besucher des Pantheon

Wir waren im Januar 2017 im Pantheon. Da im Winter weniger Touristen in Rom sind, mussten wir uns nicht lange Anstellen. Es gab geringfügige Eingangskontrollen.

Das Pantheon ist offiziell eine Kirche. Deswegen kann man, wie üblich in Rom, nicht mit kurzen Hosen oder unbedeckten Schultern die Sehenswürdigkeit besuchen. Kameras (Film und Foto) sind unseres Wissens im Pantheon nur ohne Blitz und Stativ erlaubt. Sonst gelten die üblichen Verbote in einer Kirche wie Essen, Trinken, Rauchen, Hunde und Handy klingeln bzw. telefonieren. Gegen eine Gebühr kann man im Pantheon einen Audio-Guide ausleihen (in 8 Sprachen inklusive Deutsch, lohnt sich). Sehenswert ist auch der Platz mit Brunnen vor dem runden Gebäude.

Eintrittspreis Pantheon

Das Pantheon kostet bisher keinen Eintritt (Stand Anfang 2017). Nach einigen Medien-Berichten im Jahr 2016 ist aber ein Eintrittsgeld in naher Zukunft geplant. Ob die neue Stadt-Regierung unter der Bürgermeisterin Virginia Raggi der Partei Fünf-Sterne-Bewegung tatsächlich ein Eintrittsgeld für das Pantheon einführt, bleibt abzuwarten.

Aktueller Hinweis Ende 2017: Ein Eintritt ist nach wie vor kostenlos.

Öffnungszeiten Pantheon

Das Pantheon ist unter der Woche (Montag bis Samstag) von 8:30 bis 19:30 geöffnet, am Sonntag von 9 Uhr bis 18 Uhr. Manchmal sind aber Gottesdienste im Pantheon, dann kann man das antike Gebäude nicht besuchen. Messen sind zum Beispiel samstags um 17 Uhr oder an manchen Tagen, wie kirchliche Feiertage, am Vormittag. Nur an 3 Tagen im Jahr ist das Pantheon des ganzen Tag für Besucher geschlossen: Neujahr, 1. Mai und an Weihnachten (25.12).

In der Nähe

Nur knapp 200 Meter weg ist der Platz Navona, einer der schönsten Plätze Roms.

Der berühmeste Brunnen der Welt, der Fontana de Trevi, ist in einer Entfernung von rund 400 Meter von Pantheon.

Bis zur Spanischen Treppe, für viele das Zentrum Roms, sind es etwa 700 Meter.

Das Pantheon auf der Karte


Das antike Bauwerk ist direkt in der heutigen Innenstadt.








Rom-Reiseinfo.de
Infos Rom
Unterkunft Rom
Stadtrundfahrten Rom
Bahnhof Termini
U-Bahn Rom
Flughafenbus Rom
Sehenswürdigkeiten
Kolosseum
Forum Romanum
Pantheon Rom
Trevi-Brunnen
Spanische Treppe
Villa Borghese
Piazza Navona
Markt Campo de Fiori
Engelsburg
Vatikan
Petersplatz Vatikan
Petersdom Vatikan
Vatikan Museum
  Pinakothek Vatikan
  Galerie der Landkarten
  Kutschenmuseum Vatikan
Sixtinische Kapelle
 
Datenschutz
Impressum